- ZURÜCK

ST. AGATHA KIRCHE
ASCHAFFENBURG

  • ORT

    Aschaffenburg

  • AUFGABE

    Einrüsten des Kirchturms und des Hauptportals für Maler-, Betonsanierungs- und Spenglerarbeiten

  • ARCHITEKT

    Architekt Albert Hirsch, Aschaffenburg

  • UMFANG

    50 m hohes Gerüst der Lastklasse 3
    Bauaufzug 500 kg
    Fassadengerüst der Lastklasse 3
    Gitterträgerbrücken bis 12 m Spannweite

  • ZEITRAUM

    2007 und 2009

An dem 1962 errichteten Betonkirchturm mussten Betonsanierungs- und Dacharbeiten ausgeführt werden. Daher wurde von unserem Team der 50 m hohe Kirchturm bis zur Spitze vollflächig eingerüstet. Ein 500 kg Bauaufzug ermöglichte den Materialtransport für die Sanierungsarbeiten bis auf 40 m Höhe. Das Gerüst wurde mit Staubnetzen verkleidet, damit die Höchstdruck-Wasserstrahlarbeiten und Stemmarbeiten umweltgerecht ausgeführt werden konnten. Das an den Turm anschließende Kirchendach wurde mit Gitterträgern freitragend überbaut.

Zwei Jahre später wurde der Eingangsgiebel und die Kapelle von uns eingerüstet, um am Giebel Verputz- und Reinigungsarbeiten der St. Agatha-Statue auszuführen. An der Marienkapelle und dem Verbindungsbau zum Kirchturm erfolgte eine Betonsanierung an den Betonornamenten der Fenster.