- ZURÜCK

RUSSISCH
ORTHODOXE
KIRCHE

  • Ort

    Wiesbaden

  • Aufgabe

    Gerüststellung für die Vergoldung der fünf Kuppeln

  • Auftraggeber

    Landeshauptstadt Wiesbaden

  • Architekt

    Dipl.-Ing. Wilhelm Würtz Architekt BDA, Wiesbaden

  • Umfang

    68.000 kg Gerüstmaterial,
    46 m Gerüsthöhe,
    8 Lasttürme je 22 m hoch,
    4 Gitterträgerbrücken 28 m,
    Lastbühne 1.500 kg Nutzlast,
    150 m Bauzaun

  • Zeitraum

    Montage erfolgte im August-September 2008

Anlässlich des Besuchs von Wladimir Putin wurden 2007 die fünf Goldenen Kuppeln der Russisch-Orthodoxe Kirche in Wiesbaden auf dem Neroberg neu vergoldet. Hierfür wurde ein Gerüst benötigt, von wo aus die Kuppeln komplett bearbeitet werden konnten. Eine Ablastung des Gerüstes auf das Bauwerk war aus statischen Gründen nicht möglich. Vor Ort wurden deshalb von uns Betonfundamentplatten verlegt und darauf acht Lasttürme errichtet. Darauf wurden 28 m lange Gitterträgerbrücken zwischen den Türmen eingezogen auf denen die Einrüstung der Kuppeln ablastete. Für die Blattvergoldung wurde eine Wind- und Wetterdichte Einhausung erforderlich, welche mit Planen erfolgte.

Anmerkung: Michail Gorbatschow fuhr mit unserer Lastbühne hoch zu den Kuppeln um die Vergoldungsarbeiten zu beobachten.