- ZURÜCK

MAIN
SCHLEUSEN

  • ORT

    Mainschleusen von Lengfurt bis Mainz-Kostheim

  • AUFGABE

    Gerüste an den Schleusenanlagen am Untermain für unterschiedliche Verwendungen

  • ARCHITEKT

    Wasser- und Schifffahrtsamt Aschaffenburg

  • UMFANG

    Bautreppen, Podesttreppen, freitragende Stege bis 25 m Länge, Raumgerüste, Sondergerüste

  • ZEITRAUM

    Standzeit wochenweise

Für die jährlichen Schleusenrevisionen, an denen für eine Woche die Schifffahrt auf dem Main gesperrt wird, montieren wir mit dem Kran zu verziehende Treppentürme. Diese werden an Land vormontiert und pünktlich zur Schleusensperre, direkt nach dem Trockenlegen der Schleusenkammer, in diese eingehoben. Während der Arbeiten an den Schleusenkammern werden diese mit einem Mobilzaun von der Landseite gegen Absturz gesichert. Aber auch während des Betriebs stehen immer wieder Arbeiten an den Schleusen an, so zum Beispiel bei Arbeiten an den Wehren.

Ebenso sind wir kurzfristig vor Ort, wenn ein Schleusensteg komplett ausgetauscht werden muss, was beispielsweise nach einer Havarie eines Kreuzfahrtschiffes mit dem Schleusensteg von Nöten ist. Für diese Zeit montieren wir einen Ersatz-Schleusensteg, auf welchem die, im Steg verlegten Strom- und Steuerleitungen umgeleitet sowie der Zugang zum restlichen Schleusensteg sichergestellt werden können.